· 

Elektrosmog - die unsichtbare Gefahr

Elektrosmog - die unsichtbare Gefahr

Alle Geräte, die mit Strom betrieben und aufgeladen werden, senden elektromagnetische Strahlungen, welche sich über uns legen wie ein Nebel. Dieser ist unsichtbar, unhörbar und geruch- und geschmackslos. Aus diesem Grund ist Elektrosmog vielen Menschen noch kein richtiger Begriff - es ist einfach nicht richtig greifbar. Viele Beschwerden entwickeln sich erst nach und nach und werden so nicht unbedingt in Verbindung mit E-Smog gebracht. Und genau das ist das fatale an Elektrosmog, denn die Strahlen sind da und wirken auf uns ein - täglich.

 

Durch die Technologie, die uns unser Leben vereinfacht und angenehmer macht, sind wir der Strahlenbelastung ständig ausgesetzt, wobei diese um ein Vielfaches höher ist, als noch zu Zeiten unserer Großeltern. Und so begegnen uns die Strahlen...

  • zu Hause und auf der Arbeit,
  • im Straßenverkehr,
  • und auch die Geräte der Nachbarn und Kollegen setzen uns zu, denn die Strahlung dringt problemlos durch Wände und Decken

Als Hauptverursacher sind hier zu nennen:

  • Mobilfunk / Smartphones
  • Babyphones
  • Radio & TV
  • Computer / WLAN / Netze
  • Beleuchtung
  • Mikrowelle
  • Induktionsherd und andere Haushaltsgeräte
  • U-Bahn und S-Bahn
  • Digitaler Funk
  • Hochspannungsleitungen
  • Photovoltaik-Anlagen
  • Moderne Autos (Bluetooth, Navi,...)

Doch wie zeigen sich mögliche Folgen von der dauerhaften Bestrahlung?

 

  • Kopfschmerzen
  • Erschöpfungssymptome
  • unerklärliche Müdigkeit
  • Nervosität
  • Gereiztheit
  • Stress
  • Schmerzen unerklärlicher Art
  • erhöhtes Krebsrisiko
  • Konzentrationsschwäche
  • Symptome im Bereich des Herzens 
  • geschwächtes Immunsystem
  • Allergien
  • Unfruchtbarkeit
  • Schwindel
  • Tumore
  • chronische Beschwerden
  • Fehlsichtigkeiten

Was kann ich tun, um mich aktiv zu schützen?

  • Smartphones mit niedrigem SAR-Wert nutzen, denn dieser Wert gibt an, wie stark das Handy strahlt
  • Handy nachts in den Flugmodus schalten oder gar nicht erst mit ins Schlafzimmer nehmen
  • das Handy nicht ständig direkt am Körper tragen
  • Elektrogeräte, die nicht gebraucht werden, komplett ausschalten
  • WLAN-Router möglichst weit entfernt von den Schlafplätzen der Familie aufstellen
  • WLAN und Bluetooth nur anschalten, wenn es wirklich gebraucht wird

 

 

Doch wie kann ich mich noch effektiver schützen?

 

Mit sogenannten E-Smog-Filtern. Diese schirmen die Strahlen der Geräte nicht komplett ab, sonst könnte man diese gar nicht mehr nutzen, sondern neutralisieren diese. 

 

Und genau solch großartige Produkte zur Lebensverbesserung bei sich und Ihren Liebsten bietet Pure EnerQi!

 

Sie haben Interesse an diesen Produkten oder wünschen nähere Informationen? Dann freue ich mich auf Ihre Nachricht!